IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
11,99 €*

Qualitätsmanagement in der Software-Entwicklung

Six Sigma und RUP im Vergleich
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,7, Private Fachhochschule Göttingen, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anforderungen an die Software-Entwicklung sind in den letzten Jahren immer mehrgestiegen. Software hat möglichst schnell und ...
Sofortige Lieferung
Autor: Ralf Allroggen
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640186440
Veröffentlicht: 14.10.2008
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 1,7, Private Fachhochschule Göttingen, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anforderungen an die Software-Entwicklung sind in den letzten Jahren immer mehrgestiegen. Software hat möglichst schnell und kostengünstig auf dem Markt und damitbeim Kunden zu sein. Die Erfüllung der Schlagwörter in time und in budget wird heutewie selbstverständlich von den Kunden erwartet. Sie ist daher ein wichtiger Faktor fürden Erfolg eines Unternehmens geworden.Software ist in der aktuellen Zeit wieder mehr in das strategische Zentrum der Unternehmengerückt: „Die Unternehmenslenker sehen in der IT wieder stärker den Hebel,um Wachstum zu erreichen. Dabei geht es vor allem darum, neue Geschäftsmodelleund -ideen schnell auf der IT-Seite umzusetzen.“ Dies stellte in jüngster Zeit dasHandelsblatt fest und betont damit noch einmal den Faktor Zeit als einen wesentlichenfür den Geschäftserfolg.Da Kunden fehlerhafte Software immer weniger akzeptieren, ist vor allem Qualitätneben Innovation ein weiterer entscheidender Erfolgsfaktor in der Softwareentwicklung.Die notwendigen Zeitersparungen können nicht ohne signifikanten Einfluss auf dieSoftware-Entwicklungszyklen bleiben. Diese müssen der Situation gerecht werden,ohne dass sich dabei die Qualität der Software verschlechtert.Ziel der Software-Entwicklung muss daher immer das Erreichen eines zuverlässigenund qualitativen Ergebnisses trotz angespannter Zeitpläne und begrenzter Budgetssein, denn der „Hebel“ für Wachstum wird nicht durch qualitativ schlechte Software erreicht,die die Kunden verärgert.Die Qualität der hierfür notwendigen Software-Kontrolle ist daher von hohem Interessefür eine Organisation. Voraussetzung dafür ist das Verständnis für die vorhandenenWahlmöglichkeiten bei Anpassungen des Prozesses. Malich führt hierzu ergänzend in der Einleitung seiner Dissertation aus, dass es grundsätzlichZiel sein sollte, die Auswirkungen aller Entscheidungen während einer Software-Entwicklung, die die Qualität betreffen „systematisch zu untersuchen, zu verstehenund zu bewerten“. Soviel vorweggenommen, ist dieses Vorgehen Teil desQualitätsmanagements in der Softwareentwicklung.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •