IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Ins neue Jahr mit Ritsch+Renn!
7,90 €*

Space, Weltraum Magazin 01/2014

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Alles über Titan
  • Kometenschauer
  • Die 10 größten Objekte im All
  • Raketentechnik
  • Ernährung im All
  • Landung auf dem Jupitermond
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837000779
Veröffentlicht: 28.11.2013
Space – Das Weltraummagazin 1/2014

Alles über Titan

In der Titelgeschichte der neuen Ausgabe 1/2014 von Space – Das Weltraummagazin dreht sich alles um den Saturnmond Titan. Er gilt als der planetenartigste Mond im Sonnensystem. Die kleine, kalte Welt fasziniert seit langer Zeit die Wissenschaft: größer als der Erdmond und der Planet Merkur besitzt Titan als einziger Mond eine dichte Atmosphäre. Sie besteht – wie die Erdatmosphäre – zum Großteil aus Stickstoff. Mit dem Cassini-Huygens-Projekt gelang es 2004 erstmalig, die dichte Wolkendecke zu durchdringen und detaillierte Bilder von der Titanoberfläche zu machen. Titan erlaubt den Wissenschaftlern einen Blick zurück in die Urzeit des Sonnensystems. So findet sich auf dem Saturntrabanten das Ausgangsmaterial, aus dem komplexere organische Verbindungen entstehen können.

Kometenschauer

Kometen gehören zu den faszinierendsten Himmelsphänomenen: Jahrtausende lang wurden die plötzlich auftauchenden Schweifsterne als Unglücksboten verdächtigt. Heute weiß man, die kleinen eisigen Himmelskörper kommen von den Randbereichen des Sonnensystems und setzten offenbar die Initialzündung für die Entstehung des Lebens auf der Erde. Vor vier Milliarden Jahren ging’s in unserem Sonnensystem alles andere als gemütlich zu: unablässig prasselten riesige Eis- und Felsbrocken auf Erde und Mond hernieder. Die Kometen, davon sind die Wissenschaftler überzeugt, brachten Wasser und organische Verbindungen mit auf den jungen Planeten.

Zurzeit zieht wieder einer dieser kosmischen Schneebälle die Aufmerksamkeit auf sich: Der Komet ISON wird zum Jahreswechsel 2013/2014 den geringsten Abstand zu uns haben und dann auch für Hobby-Astronomen gut zu beobachten sein.

Die 10 größten Objekte im All

Gigantische Asteroiden, kolossale Sterne und Riesengalaxien: Innerhalb der beobachtbaren Himmelskugel gibt es viele Objekte, deren Größe die Astronomen genau festlegen können. Nach irdischen Maßstäben sind sie jedoch so riesig, dass unser Verstand sie kaum erfassen kann. Space – Das Weltraumagazin präsentiert in seiner neuesten Ausgabe zehn der größten bekannten Objekte im All.

Außerdem:

Raketentechnik: So sehen die Schwerlastraketen der nächsten Generation aus.
Ernährung im All: Wie und was essen eigentlich Astronauen (und Kosmonauten)
Landung auf dem Jupitermond: Alles über Mission Ganymed
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an