IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

Space, Weltraum-Magazin 5/2013

Zeitschrift

Highlights dieser Ausgabe:

  • Aufbruch zum Mars
  • Zwergplaneten
  • Kosmische Gewalten
  • Raumanzüge
  • Asteroiden
Lieferung: 10-14 Tage
Anbieter: eMedia GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837000755
Veröffentlicht: 25.07.2013
"Roboter zum Mars zu schicken ist gut, aber sie können nur die Vorhut bilden.“
Dr. Robert Zubrin

Bald geht's los: Gleich mehrere staatliche und private Raumfahrtorganisationen planen in den nächsten Jahren Missionen zum Mars. Das ultimative Ziel, die Landung von Menschen auf dem Roten Planeten, könnte in den nächsten Jahrzehnten Wirklichkeit werden. Space – Das Weltraummagazin stellt die verschiedenen Konzepte vor und klärt über den Stand der Dinge auf.


Nächster Halt: Mars

Seit den 1970er-Jahren arbeitet die Menschheit daran, den Mars zu erobern. Ganze Flotten von Fly-by-Sonden, Orbitern, Landern und Rovern haben wir bis heute zum Roten Planeten geschickt, in der Hoffnung, ihn dadurch besser zu verstehen. Und diese Arbeit legt den Grundstein für die kommende Landung der ersten Menschen auf dem Mars. Staatliche Raumfahrtorganisationen sowie private Unternehmen planen in den nächsten Jahren bemannte Mars-Missionen. Space zeigt, wer die ersten Tickets für eine solche Reise haben könnte.

Zwergplaneten

Was macht einen Planeten eigentlich erst zum Planeten? Die Debatte darüber ist fast so alt wie die Entdeckung von Planeten selbst. 2006 beschloss die Internationale Astronomische Union (IAU) erstmals eine wissenschaftliche Definition für jene Himmelskörper, die zwar nicht direkt Planeten sind, aber doch mehr als bloß Asteroiden. Daraus ergab sich einerseits die Herabstufung des Pluto, der bis dahin als unser neunter Planet geführt worden war. Zugleich ergab sich jedoch eine neue Gruppe: die Zwergplaneten. Obwohl es erst fünf anerkannte Exemplare dieser Mini-Himmelskörper gibt, dürfte ihre Gesamtzahl deutlich höher liegen. Fast alle Kleinstplaneten liegen im Kuipergürtel, der sich in einer Entfernung von ungefähr 4,5 bis 7,5 Milliarden Kilometern von der Sonne erstreckt.

Die größten Kräfte des Universums

Was hält eigentlich Sonnensysteme, Sterne und Galaxien zusammen? Im Universum wirken gewaltige Kräfte. Monströse Explosionen erschüttern es, Kaskaden von Strahlung durcheilen es, gewaltige Fundamentalkräfte zerren es in alle Richtungen, während Galaxien und Riesensterne dieses großartige Schauspiel beleuchten. Space erkundet die größten Gewalten des Universums, die unseren Kosmos formten und ihn noch heute erschüttern.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
  • SPACE - WELTRAUM - UNIVERSUM
    08.08.2013
    von: Harald
    Die neue Zeitschrift "SPACE" No. 5 fand ich zufällig im Zeitschriftenregal. Als ich das Heft aufschlug war ich mir sicher: Das "SPACE"-Magazin muss mit.

    Astronomie - die älteste Wissenschaft der Menschheit begeistert mich schon als Kind (1975) als ich erstmals bewusst die Sterne, den Mond und die Sonne betrachtet habe. Die Sonne - eine von fast unendlich vielen Sonnen in unserer Milchstrasse und in den milliarden anderen Galaxien und Sternhaufen.

    Der Inhalt von Heft 5 reicht vom aktuellen Thema der NASA - das Mars-Projekt, über Asteroiden, Zwergplanten (u.a. Pluto und alle seine Monde), Hyperriesen (Sterne wie die unserer Sonne, nur tausendfach grösser), Hypernova-Explosionen und Urknall, Raumanzüge, Space-Apps uvm.

    Sehr schön, übersichtlich und anschaulich gestaltet!! Das Heft wirft man nicht weg.

    Michael Stolle, Nürnberg

  •