IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

  •  
     

  •  
     
2,49 €*

c't Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

c't-Lab: FPGA-Anwendung in Beispielen

Spielende Synthese
c't 04/2009, S. 188

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Das FPGA auf dem gleichnamigen c’t-Lab-Modul ist ein faules Stück Hardware, solange man es nicht mit einer Konfiguration füttert. Dann aber läuft es zur Höchstform auf und macht im Nanosekunden-Takt für den Laboreinsatz sinnvolle Dinge – etwa Frequenzen zählen, Impulse erzeugen, Schwingungsformen ausgeben oder ein Videosignal generieren. Und in seiner (oder Ihrer) Freizeit kann es sogar spielend Arcade-Klassiker emulieren – wenn man mit etwas Hardware nachhilft.

Sofortige Lieferung
Redakteur: Carsten Meyer
Länge des Artikels: ca. 9.5 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 841.11 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel

  •