IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     

Technology Review 04/2010

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Kombikraftwerk: Zuverlässiger Strom aus Wind und Sonne
  • Börse: Zeitbombe Computerhandel
  • Kino + TV: Aufbruch in die 3. Dimension
  • Neue Roboter: Flexibel, Clever, Teamfähig
Lieferung: 10-14 Tage
Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 4038858084220
Veröffentlicht: 23.02.2012

LIEBE LESERINNEN UND LESER,


NACH DER Definition, laut der Roboter stationäre oder mobile Maschinen sind, die nach einem bestimmten Programm festgelegte Aufgaben erfüllen, wäre auch der Computer bereits ein Roboter. Dabei kämen wir nie auf die Idee, im PC an unserem Arbeitsplatz ein solches Maschinenwesen zu sehen. Nein, da gehört schon etwas mehr dazu, eine kleine Prise metaphysischer Sympathie, das Gefühl, etwas Verwandtes vor uns zu haben, mit dem wir beinahe auf Augenhöhe kommunizieren können.


Waren solche Vorstellungen bislang im Reich der Science-Fiction bestens verortet, schicken sich die Ideenschmieden der Mechatronik neuerdings an, diese Art von Menschenähnlichkeit in einer neuen Generation von Robotern tatsächlich zu verwirklichen. Und das nicht nur in humanoiden Servicemaschinen, die – uns äußerlich gleichend – zum allgemeinen Vergnügen auf Messevorführungen Getränke anbieten, sondern vor allem in industriellen Produktionsanlagen. Lesen Sie in unserem aktuellen Fokus ab Seite 57, wie Forscher Roboter mit künstlicher Intelligenz ausstatten, damit sie – typisch menschlich – ein Selbstgefühl erwerben und für unbekannte Probleme eigene Lösungen finden. Was das zum Beispiel bei militärischen Anwendungen bedeuten kann, erfahren Sie im Interview mit Robotik-Papst Colin Angle (Seite 74).

Darin, Ihnen die Welt der Innovationen nicht nur als faszinierendes Kaleidoskop zu präsentieren, sondern in sachlicher Analyse auch auf offene Fragen zu verweisen, sehen wir einen journalistischen Kernauftrag. Insofern freuen wir von der deut - schen TR-Redaktion uns besonders, dass wieder einer unserer Autoren genau für diese Arbeit geehrt wurde. In seinem Artikel „Immer im Visier“ in Heft 5/2009 hat unser US-Korrespondent Steffan Heuer eindringlich beschrieben, welch präzise Erkenntnisse Mobilfunkdaten über die Lebensumstände von Handynutzern liefern. Dafür erhielt er am 18. März den Journalistenpreis Informatik, ausgelobt vom saarlän - dischen Minister für Wirtschaft und Wissenschaft. Wir gratulieren von Herzen.


Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen Ihr

Manfred Pietschmann

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen

  •