IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

Technology Review 09/2010

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Fahrräder: E-Bikes rollen den Verkehr auf
  • Roboter: Fliegen mit Teamgeist
  • Energie: So geht es weiter mit der Solarbranche
  • Autos: Hacker greifen nach dem Steuer
Lieferung: 10-14 Tage
Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 4038858084275
Veröffentlicht: 26.08.2010

LIEBE LESERINNEN UND LESER,


CYBERWAR?Krieg im Internet? Das, so glauben wir, ist doch Stoff für Science-Fiction-Geschichten, fernab jeder Realität. Aber stimmt das noch? Die technischen Möglichkeiten für wirkungsmächtige Attacken im Netz haben drastisch zugenommen, und an Zielen ist kein Mangel. Das erkennen jetzt auch Militärstrategen im Westen wie im Osten und werden aktiv. Ihre Maßnahmen unterliegen – logisch – strengster Geheimhaltung.


Autoren, die sich an dieses Thema heranwagen, sind mehr als üblich auf Mutmaßungen und allgemeine Verdachtsmomente angewiesen. Nicht nur die Zugeknöpftheit der Militärs stellt sich der Recherche entgegen, sondern auch der Umstand, dass es kaum eine Möglichkeit gibt, militärische Angriffe im Internet als solche nachzuweisen und deren Quelle zu orten. Umso mehr Anerkennung verdienen unser US-Kollege David Talbot und der deutsche Technik-Philosoph Sandro Gaycken dafür, dass sie dieses dunkle Thema durch einen nüchternen Plausibilitätstest erhellt haben (Seite 26). Gaycken ist Experte auf diesem Gebiet und wird sein Wissen in Kürze als Buch veröffentlichen. Wie viel greifbarer ist da doch die Welt der Unterhaltungselektronik. Fernsehen und Internet bereichern den Alltag, allerdings bislang getrennt, was Konsumenten und Dienste-Anbieter ärgert. Doch nun kombiniert der neue Standard HbbTV Rundfunk- mit Breitbandtechnik und ebnet damit den Weg zum interaktiven TV. Lesen Sie ab Seite 50, welche Chancen sich aus der Hochzeit der prominentesten Medien ergeben.

Ein anderer positiver Trend zeichnet sich in der Fahrzeugentwicklung ab. Ab - seits der glamourösen Automobilausstellungen erweist sich ausgerechnet der Nutzfahrzeugsektor als Schrittmacher umweltfreundlicher Effizienztechnik, vor allem bei den Antrieben und Assistenzsystemen. Welche Ideen Entwickler produziert haben, um den Fahrzeugeinsatz auf Autobahnen, Äckern und Baustellen ökonomischer, sicherer und sauberer zu machen, lesen Sie im Fokus dieser Ausgabe, der auf Seite 59 beginnt.


Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen Ihr

Manfred Pietschmann

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen