IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,99 €*

Textproduktion in Krisen- und Kriegszeiten

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Textproduktion, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kriegsberichterstattung ist durchaus keine Erfindung der Ne ...
Sofortige Lieferung
Autor: Juliane Weuffen
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638316514
Veröffentlicht: 18.10.2004
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,7, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Textproduktion, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kriegsberichterstattung ist durchaus keine Erfindung der Ne uzeit.Wenn man es ganz genau nimmt, war schon der Läufervon Marathon ein Kriegsberichterstatter, auch wenn man in diesemFall sicher nicht von der Berichterstattung im heutigen Sinnesprechen kann. Den Beginn der modernen Kriegsberichterstattung,den Beginn des auch in und mit den Medien geführtenKrieges, setze ich beim Ersten Weltkrieg.Die Literaturrecherche zu dieser Arbeit war auf den ersten Blicksehr ergiebig. Das Internet war für mich leider nicht die dankbareQuelle, die ich mir erhofft hatte. Die meisten Zeitungen undZeitschriften verlangen auch Jahre nach den Konflikten nochGeld für ihre Artikel oder haben sie gar nicht mehr vorliegen. Einigesist natürlich auch frei erhältlich. Darauf konnte ich mich alsodurchaus stützen.Beim Versuch, die zahlreichen Quellen zu analysieren, ist mirallerdings aufgefallen, dass der größte Teil der Literatur sichmehr mit der Berichterstattung an sich und deren Schwierigkeitenbeschäftigt als mit Originaltexten aus der jeweiligen Zeit.Trotz allem habe ich bei der Arbeit an den Texten Wert daraufgelegt, die Grundbegriffe und die textproduktionsrelevanten Elementeherauszustellen, obschon das ungeachtet der Mengean Material nicht immer einfach war.Die vorliegende Arbeit umfasst die Grundbegriffe der Kriegsberichterstattungebenso wie Zusammenfassungen der Pressearbeitwährend des Ersten und Zweiten Weltkrieges, des Vietnam-Krieges, der Golfkriege von 1991 und 2003 sowie des Kosovo-Krieges. Weiterhin habe ich mich mit journalistischenGrundsätzen wie Ethik (und deren Umsetzung) befasst.Natürlich habe ich mir zu diesem Thema unabhängig zu der Arbeitan der Literatur auch meine eigenen Gedanken gemacht.Diese habe ich im Schlusskapitel zusammengefasst.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •