IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020
7,99 €*

User Profiling - Benutzermodelle und mobile Endgeräte

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: keine, Technische Universität Chemnitz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Aufgabenstellung zum Referat User Profiling im Seminar mobile media experiences derProfessur Medieninformatik an der TU Chemnitz beinhaltete zum einen die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Matthias Weber
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640340682
Veröffentlicht: 03.06.2009
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: keine, Technische Universität Chemnitz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Aufgabenstellung zum Referat User Profiling im Seminar mobile media experiences derProfessur Medieninformatik an der TU Chemnitz beinhaltete zum einen die Recherche undPräsentation des Stands der Technik im Bereich User Profiling als auch die Frage, wie ausden lokal oder global über Nutzer verfügbaren Daten, dessen Präferenzen oder sein Verhaltenabgeleitet werden können.Einleitend ist es unabdingbar den Begriff User Profiling im anvisierten Kontext zuspezifizieren. In dieser Arbeit soll sich diesbezüglich auf einen sehr eng gefassten Terminusbeschränkt werden, der zwar sicherlich nur einer rudimentären, bruchstückhaften Betrachtungder Thematik gerecht werden kann, aber für diese als zweckmäßig und pragmatischhandhabbar angesehen werden mag.Im Bereich Online-Marketing bezeichnet User Profiling die „Erfassung der persönlichenDaten eines Internet-Nutzers. Diese dienen dann der Personalisierung eines Werbeangebotes.“(Task Force Website, Fachbegriffe aus dem Online-Marketing: 2009, online).Bei der Recherche in weiterführender Fachliteratur sowie zahlreichen Online-Quellen wurdedeutlich, dass im Diskurs des Themas die Termini nicht immer eindeutig trennscharf sind undbeispielsweise der Begriff User Profiling oft synonym mit User Modelling bzw. UserModeling verwendet wird. Nichtsdestotrotz lassen sich diese, vielleicht nicht weiter unnötigzu konstruierenden, Unstimmigkeiten auf inhaltlicher Ebene vernachlässigen unddeutschsprachig von Benutzerprofil- oder Benutzermodell-Erstellung sprechen. Im Folgendenwerden analog zu den Recherche-Ergebnissen die Bezeichnungen als hinreichend analogangesehen, um sie unreflektiert gleichbedeutend zu verwenden.Ziel dieser Arbeit ist eine holzschnittartige Darstellung diverser ausgewählter Einzelthemen,die in ihrer Gesamtheit einen kleinen Überblick über die Thematik, quasi Berührungspunktezur Annäherung an ein vielschichtiges Forschungsfeld bieten sollen. Die Schwerpunkte derBetrachtung liegen dabei auf: Benutzermodell, User Profiling und deren Verwendung mitmobilen Endgeräten sowie kurzen datenschutzrechtlichen Überlegungen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Portofrei im Shop: c't DSGVO 2020