IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
3,99 €*

Vergleich der Lernplattformen NetCoach und Virtuális Campus

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Didaktik, Note: 1.3, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau (Institut für Mathematik und Informatik und ihre Didaktik), Sprache: Deutsch, Abstract: E-Learning? E-Teaching? E-Education ? oder Blended Learning?Vier Wörter und das gleiche Thema? Oder gibt es doch einen ...
Sofortige Lieferung
Autor: István Józsa
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638216487
Veröffentlicht: 04.09.2003
Format: PDF
Schutz: nichts
Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Didaktik, Note: 1.3, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau (Institut für Mathematik und Informatik und ihre Didaktik), Sprache: Deutsch, Abstract: E-Learning? E-Teaching? E-Education ? oder Blended Learning?Vier Wörter und das gleiche Thema? Oder gibt es doch einen Unterschiedzwischen den Erscheinungen, die sich hinter diesen Wörtern verbergen?Gemeinsam ist dieser vier Begriffen das „E“, d.h. es handelt sich bei allenum Lern- bzw. Lehrformen, die sich auf elektrische Medien stützen. DasWort e-Learning ist ein Modewort. Dabei weiß man aber oft nicht, worangenau gedacht wird. Manche verstehen darunter alle Formen des Lernens,bei denen elektrische Medien eine Rolle spielen, wie z.B. unterschiedlicheUnterrichtseinheiten im Fernsehen, Radio oder Lernen mit Hilfe einesTonbandes (beim Fremdsprachenlernen z.B.). Natürlich wird auch derComputerunterstützte Unterricht immer dazu gezählt. Ab dem Zeitpunkt, alsdas Internet bzw. World Wide Web (WWW) massentauglich wurde – etwaAnfang/Mitte der neunziger Jahre des XX. Jahrhunderts – wird es auch oftin den Begriff des e-Learning mit einbezogen. Andere gehen vieldifferenzierter mit dem Begriff um und verstehen unter e-Learningausschließlich nur die vom Internet bereitgestellte Möglichkeiten desUnterrichts. Nach neuesten Definitionen wird aber noch weiter differenziertund so versteht das Autorenteam Baumgartner, Häfele, Maier-Häfele e-Learning1 als „übergeordneter Begriff für softwareunterstütztes Lernen“(Baumgartner, Häfele, Maier-Häfele 2002, S. 13). Nach dieser Definitionzählen alle Formen des Lernens zum Bereich e-Learning, die unabhängigvon der Hardware irgendeine Software zur Unterstützung des Lern – bzw.Lehrvorganges in Anspruch nehmen.1 Die Schreibweise des Wortes „e-Learning“ in dieser Form habe ich auch aus der Arbeitvon Baumgartner, Häfele, Maier-Häfele übernommen
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •