IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
19,99 €*

Videotutorial Kurzzeitfotografie nach der Offenblitzmethode

Video-Tutorial

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights:
  • Umfassender Fotokurs
  • Setup & Komposition
  • Kamera- & Blitz-Einstellungen
  • Wahl des Auslösers
  • Bildbearbeitung

Hinweis:
Sie erhalten nach dem Kauf einen Downloadlink per eMail. Dieser Link beinhaltet eine ca. 1,2 GB große Zip-Datei. Der Download kann entsprechend Zeit in Anspruch nehmen.
Sofortige Lieferung
Anbieter: Heise Medien GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837011874
Veröffentlicht: 19.10.2016
1.0 Einleitung und Prinzip

2.0 Voraussetzungen

3.0 Das Setup
3.1 Aufbau & Bildkomposition
3.2 Blitz-Einstellungen
3.3 Kamera-Einstellungen

4.0 Mechanischer Auslöser
4.1 Hammer vs. Dinge
4.2 Luftgewehr vs. Dinge

5.0 Elektronischer Auslöser
5.1 Erdbeere in Sahne
5.2 Wassertropfen

6.0 Bildbearbeitung

7.0 Fazit und Ende
In diesem Tutorial geht es ums richtige Timing. Wir zeigen Euch in sieben Kapiteln, wie Ihr Fotos von durchschossenen Eiern, kollidierenden Wassertropfen und zerschlagenen Glühbirnen einfangt – und das immer zuverlässig zum richtigen Augenblick. Für die ersten zerstörerischen Experimente mit einem Luftgewehr oder einem Hammer benötigt Ihr lediglich eine Kamera mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten sowie einen externen Blitz. Im weiteren Verlauf zeigen wir Euch aber auch diverse elektronische Helferlein, die die Möglichkeiten erweitern, nämlich eine Lichtschranke und einen Tröpfchengenerator.

Die ersten beiden Kapitel des Tutorials erklären das Prinzip der Kurzzeitfotografie nach der Offenblitz-Methode und zeigen die dafür benötigte Ausstattung. Im dritten Kapitel kümmern wir uns dann um den Aufbau des Settings sowie um die Einstellungen von Blitz und Kamera. Das vierte Kapitel zeigt, wie sich Fotos von zertrümmerten und durchschossenen Gegenständen einfangen lassen – ohne aufwändige Ausrüstung, sondern lediglich mit ein paar Drähten und etwas Alufolie.

Im fünften Kapitel stellen wir Euch ein Szenario vor, das auf eine Lichtschranke setzt, um das Foto exakt zum richtigen Zeitpunkt zu belichten – und einen Tröpfchengenerator, mit dessen Hilfe sich kollidierende Wassertropfen knipsen lassen. Das sechste Kapitel gibt ein paar Grundlagen, was die Bearbeitung der entstandenen Fotos angeht. Im siebten Kapitel schließlich lassen wir die vergangenen Abschnitte und die gelernten Inhalte noch einmal Revue passieren.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an