IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte
31,99 €*

Virtualisierung von IT-Infrastrukturen am Beispiel von VMware

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, SRH Fachhochschule Heidelberg, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dadurch, dass in der IT-Umgebung immer mehr Netzwerkdienste benötigt und angeboten werden, wächst auch die Zahl der zu benötigten Hardware, wie Server und die ...
Sofortige Lieferung
Autor: Dominik Frank
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783638559683
Veröffentlicht: 22.10.2006
Format: PDF
Schutz: nichts
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, SRH Fachhochschule Heidelberg, - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dadurch, dass in der IT-Umgebung immer mehr Netzwerkdienste benötigt und angeboten werden, wächst auch die Zahl der zu benötigten Hardware, wie Server und die dazu gehörende Infrastruktur. Sämtliche Firmen sind mittlerweile miteinander vernetzt.Zur Senkung der Kosten und des Aufwandes diesem Bereich, kann die gesamte oder nur ein Teil der IT-Infrastruktur virtualisiert werden. Das heißt, ein Teil der physischen Server werden in virtuelle Systeme umgewandelt, die parallel mit anderen virtuellen Systemen auf einer einzigen physischen Hardware laufen. Dies spart Betriebs- und Wartungskosten, sowie den Stellplatz. Das Kapitel „Kostengegenüberstellung“ soll ein Gefühl für die anfallenden Kosten vermitteln und wie diese mittels Virtualisierung gesenkt werden können.Zuerst erfolgt eine Einführung in die Grundlagen der IT-Infrastruktur. Welche Server werden in den meisten Unternehmen eingesetzt und welche Funktionen begleiten sie. Die Vergabe von IP-Adressen ist ebenfalls ein Thema, als auch die Vorstellung der einzelnen Netzwerktopologien. Eine kurze Beschreibung klärt die Funktionsweise von NAS- und SAN-Netzwerken, die in einer virtualisierten Umgebung wichtige Dienste leistet und eigentlich unverzichtbar sind.Es wird überwiegend über die Vorgehensweise mit dem Produkt der Firma VMware eingegangen. Es existieren auf dem Markt allerdings eine Reihe weitere Produkte, die hier ebenfalls erwähnt und kurz gegenüber gestellt werden. Die unterschiedlichen VMware Produkte mit ihren Einsatzgebieten in den Bereichen „Server consolidation”, „Test and Development“, sowie „Disaster and Recovery” werden dargestellt.In den Vorgehensweisen wird an Hand von Beispielen erklärt, wie sich eine herkömmliche Infrastruktur von einer Virtualisierten unterscheidet und wie eine Umstellung bewältigt werden kann.Auch bei Innovationen gibt es Vor- und Nachteile, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Gegenüberstellungen sollen helfen, die richtige Lösung und Vorgehensweise zu ermitteln.An der steigenden Zahl der zur Verfügung stehenden Softwarelösungen in der Virtualisierungstechnik, ist zu sehen, dass dies noch am Anfang steht und noch einiges zu erwarten ist. Angefangen bei dem erfolgreichen Versuch, die Virtualisierungstechnik, Hypervisor, bereits mit in die Prozessoren zu integrieren, um die Virtualisierungsschicht-Software schon wieder überflüssig zu machen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: Wissen Spezial 2020 - Faszination Geschichte