IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
1,49 €*

c't Plus-Abonnenten erhalten diesen Artikel kostenlos.

Die Initial Ramdisk von Linux

Vom Starthelfer zum Rettungssystem
c't 25/2007, S. 212

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

In den meisten Linux-Distributionen lädt der Kernel die Treiber erst, wenn sie gebraucht werden. Daraus ergibt sich ein Henne-Ei-Problem: Wie soll der Kernel beim Systemstart einen Festplattentreiber von der Festplatte nachladen, den er zum Zugriff auf die Festplatte benötigt? Die Lösung ist die Initial Ramdisk.

Sofortige Lieferung
Redakteur: Mirko Dölle
Länge des Artikels: ca. 3 redaktionelle Seiten
Dateigröße: 301.69 KB
Format: PDF
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
Ähnliche Artikel