IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    iX-Aktionsangebot mit Archiv-Stick
12,99 €*

"Was ist Fatmagüls Verbrechen?" - Vergewaltigung als Thema einer türkischen TV-Serie und ihre Wirkung in der Öffentlichkeit

eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Kultur und Medien), Veranstaltung: Wahrnehmung unf Affekt, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wenn eine Frau im Dekolleté läuft, dann soll sie sich über eine Vergewaltigung nicht wundern“, (Theologie-Professor ...
Sofortige Lieferung
Autor: Martina Sellis
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656035886
Veröffentlicht: 24.10.2011
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Kultur und Medien), Veranstaltung: Wahrnehmung unf Affekt, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wenn eine Frau im Dekolleté läuft, dann soll sie sich über eine Vergewaltigung nicht wundern“, (Theologie-Professor Orhan Ceker, 18.2.2011) „Kastrationsstrafe für Vergewaltiger“ (Hürriyet, 9.2.2011); „Vergewaltigung soll normalisiert werden“ (Sabah, 23.11.2010). Mit diesen Schlagzeilen kam das Thema Vergewaltigung in die türkische Mediendebatte. Im Folgenden soll die Diskussionin der Öffentlichkeit rund um das Thema Vergewaltigung untersucht werden. Wer ist schuld an der Vergewaltigung? Der Täter oder das Opfer? Wie schafft es eine Unterhaltungsserie, das Thema in die Tagesordnung der seriösen Nachrichten zu treiben? Diesen Fragen soll im Speziellen in dieser Arbeit nachgegangen werden.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an