IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020
13,99 €*

Wenn ein Spiel zum Film wird - Die Nähe von Videospielverfilmungen zum spielerischen Original

Die Analyse von "Silent Hill" und "Final Fantasy VII: Advent Children"
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Film- und Fernsehanalyse - Empirische Forschung II, Sprache: Deutsch, Abstract: Videospiele beziehungsweise „Computerspiele sind ...
Sofortige Lieferung
Autor: Sandra Friedrichs
Anbieter: Grin Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 9783640900442
Veröffentlicht: 27.04.2011
Format: PDF
Schutz: nichts
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Film- und Fernsehanalyse - Empirische Forschung II, Sprache: Deutsch, Abstract: Videospiele beziehungsweise „Computerspiele sind interaktive Medienangebote, die zum Zweck der Unterhaltung hergestellt und genutzt werden“ (Klimmt 2006: 16). Obwohl die Entstehung der Videospiele schon in den 50er Jahren begann, konnte bei ihnen erst in den letzten Jahrzehnten ein ernst zu nehmender Aufstieg zur Unterhaltungsform festgestellt werden (Hartmann 2004: 7). Spätestens im 21. Jahrhundert schafften es die Computerspiele dann, sich „als feste Größe in der Medienlandschaft (zu) etablier(en)“ (ebd.) und eine Industrie entstehen zu lassen. Obwohl Videospiele den Ruf der „seichte(n) Unterhaltung für Jugendliche“ (ebd.) besitzen, konkurrieren sie mit den anderen Unterhaltungsformen Film, Fernsehen und Literatur, was nicht zuletzt an den hohen Einnahmen und Produktionskosten eines Videospiels liegt, die sich mit denen aus der Filmbranche vergleichen lassen (ebd.). Durch den Erfolg des neuen Mediums entstehen darüber hinaus Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Unterhaltungsformen, wodurch traditionelle Grenzen verschwimmen und eine „Hybridisierung von Kino und Computer“ (Lipp 2010: 2) sowie Computerspielen stattfindet. In dieser Hausarbeit möchte ich auf die Wechselbeziehung zwischen Film und Videospielen eingehen. Meinen Fokus lege ich dabei auf die Videospielverfilmungen „Silent Hill“ und „Final Fantasy VII: Advent Children“. Ich möchte in dieser Hausarbeit die Nähe dieser Filme zu ihrer Vorlage analysieren, die ich allerdings aufgrund des großen Umfangs auf die Handlungsebene und die Umsetzung des Spielprinzips beschränke. In Kapitel 2 schaffe ich dafür die theoretische Grundlage und gehe auf die verschiedenen Ebenen zwischen Videospielen und Filmen ein. Darüber hinaus unterscheide ich zwei unterschiedliche Formen der Videospielverfilmungen, die direkte Videospieladaption und eine filmische Vervollständigung der Vorlage. Zu Ersterem zähle ich den Film „Silent Hill“, zu Letzterem „Final Fantasy VII: Advent Children“. In der Analyse werde ich die Gemeinsamkeiten wie auch Unterschiede bezüglich der Handlung und des Spielprinzips beleuchten. Das Ziel dieser Hausarbeit wird es also sein, beurteilen zu können, ob Videospieladaptionen näher an ihrer Vorlage liegen als filmische Fortsetzungen beziehungsweise Vervollständigungen.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    Neu: c't Windows 2020