IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
48,00 €*

Zeitung aus der Leitung

Unterschiede hinsichtlich der Nutzung regionaler Online-Zeitungen zwischen Lesern und Nicht-Lesern der gedruckten Ausgaben im Verbreitungsgebiet
eBook

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Inhaltsangabe:Einleitung:Content-Angebote von Tageszeitungen im Internet werden vor allem von Usern außerhalb der Verbreitungsgebiete der Print-Ausgaben rezipiert und stellen somit kaum eine Gefahr für die klassische Tageszeitung dar Dies haben diverse Studien gezeigt Wie aber werden regionale Online-Zeitungen von Usern im jeweiligen ...
Sofortige Lieferung
Autor: Tim Rathmann
Anbieter: DIPLOM.DE
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832444730
Veröffentlicht: 04.09.2001
Format: PDF
Schutz: DRMfrei Diese Digitale Ausgabe ist ohne DRM-Schutz.
Inhaltsangabe:Einleitung:Content-Angebote von Tageszeitungen im Internet werden vor allem von Usern außerhalb der Verbreitungsgebiete der Print-Ausgaben rezipiert und stellen somit kaum eine Gefahr für die klassische Tageszeitung dar Dies haben diverse Studien gezeigt Wie aber werden regionale Online-Zeitungen von Usern im jeweiligen Verbreitungsgebiet der Print-Pendants genutzt? Und welche Unterschiede in der Nutzung und Bewertung regionaler Online-Zeitungen bestehen zwischen Lesern und Nicht-Lesern der gedruckten Ausgaben dieser Zeitungen?Für die Betrachtung möglicher Konkurrenz- und Komplementärbeziehungen dieser beiden Mediengattungen wurden 559 Abonnenten des regionalen Online-Dienstes ?Nordwest.Net? per E-Mail zu ihrem Online-Zeitungsnutzungsverhalten befragt Das ?Nordwest.Net?, ein Zusammenschluss von sechs Verlagen regionaler Abonnement-Zeitungen aus Nordwest-Niedersachsen und Bremen, tritt gleichzeitig als Service-Provider in Erscheinung und verfügt über Abonnenten, die sich im Hinblick auf die Forschungsfrage idealtypischerweise ungefähr je zur Hälfte aus Abonnenten und Nicht-Abonnenten der Print-Ausgaben zusammensetzen.Die Ergebnisse zeigen, dass die untersuchten Online-Zeitungen den Rezipienten im Verbreitungsgebiet (noch?) keinen vollwertigen Ersatz für eine gedruckte Zeitung bieten: Zwar geben die seltenen Leser der klassischen Zeitungen signifikant häufiger an, Online-Zeitungen als Ersatz für die entsprechenden Print-Ausgaben zu nutzen (während häufige Print-Leser eine Komplementärnutzung angeben), jedoch nutzen häufige Print-Leser auch die entsprechenden Online-Zeitungen wesentlich intensiver als seltene Leser der klassischen Zeitungen Weitere wesentliche Unterschiede zwischen diesen beiden Rezipienten-Gruppen ließen sich auch bzgl. der an Online-Zeitungen gestellten Anforderungen und der Bewertung beider Mediengattungen festmachen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:Vorwort1Abbildungsverzeichnis4Tabellenverzeichnis51.Einführung61.1Problemstellung61.2Relevanz81.3Aufbau der Arbeit102.Forschungshintergrund112.1Die Qualitäten der Zeitung112.2Das Internet im Überblick142.2.1Die Merkmale des Internets142.2.2Soziodemographische Merkmale der Internet-Nutzer172.2.3Das Online-Nutzungsverhalten182.3Die deutschen Tageszeitungen im Internet192.3.1Definition des Begriffs ?Online-Zeitung?192.3.2Ziele und Risiken des Online-Engagements von Tageszeitungen202.3.3Online-Zeitungen im Vergleich mit […]
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an