IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen

alle aktuellen Zeitschriften,

ausgewählte Fachbücher, eBooks und digitale Magazine

ab 15€ oder für Heise-Abonnenten versandkostenfrei

Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

Technology Review Special Digitale Revolution 2014

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Autonome Autos
  • Kampf um private Daten
  • Hackangriffe im Netz
  • Recht und Freiheit im www
  • Digitale Einkaufswelten
  • Alternative Energien
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837006450
Veröffentlicht: 06.11.2014

REISEN, OHNE ZU FAHREN

Informationstechnologie und Individualverkehr verschmelzen. Die Entwicklung wird den gesamten Verkehr revolutionieren.

VERNETZT VOM E-WERK BIS INS SMARTE HOME

Nie war es so leicht, den Stromverbrauch dem Angebot anzupassen. Damit eröffnen sich für alternative Energien neue Chancen.

DIE FABRIK DER ZUKUNFT

Das Internet der Dinge und zunehmende Automatisierung revolutionieren die Fertigung und bedrohen immer mehr Jobs.

DER AUTONOME PATIENT

Die Macht der Ärzte schwindet. Rat und Rezept liefert das Netz, Körperwerte können per App gemessen werden.

DIE DUNKLE SEITE DES NETZES

Je vernetzter die Welt, desto größer ist die Anfälligkeit gegenüber Hackern.

DIGITALE EINKAUFSWELTEN

Die Vernetzung dringt zunehmend bis an die Ladentheke. Doch die digitale Technik erleich-tert auch die Entwicklung der Sharing Economy.

KAMPF UM DIE PRIVATEN DATEN

Nie war es so einfach, durch das digitale Schlüsselloch zu spähen.

INTERNET UND RECHT UND FREIHEIT

Die Digitalisierung fordert immer mehr Entscheidungen von der Politik.

VERKEHR

  • Reisen, ohne zu fahren
  • Wie verändern autonome Autos den Verkehr?
  • Wie sicher sind vernetzte Autos?
  • Sind Fußgänger vor Roboterautos sicher?
  • Was passiert mit den Daten aus dem Auto?
  • Kommt endlich die vernetzte Mobilität?
  • Gibt es bald auch Flugzeuge und Schiffe ohne Steuermann?
  • Bringen Drohnen bald unsere Pakete?

ENERGIE

  • Vernetzt vom E-Werk bis ins smarte Home
  • Steuert der Stromversorger irgendwann meinen Energieverbrauch?
  • Brauchen wir mit einem intelligenten Strom-Mqanagement noch Energiespeicher?
  • Kann das Smart Home Energie sparen?
  • Was bringt ein Smart Home?
  • Wie sicher ist ein Smart Home?

MEDIZIN

  • Der autonome Patient
  • Wie verändert sich mein Verhältnis zum Arzt?
  • Kann ich Diagnosen bald selbst erstellen?
  • Werden Krankenkassenkunden zu gläsernen Patienten?
  • Werden Computer Ärzte ersetzen?
  • Sind Chips im Hirn möglich?

ARBEIT

  • Die Fabrik der Zukunft
  • Wie werden wir morgen produzieren?
  • Wird es in Zukunft überhaupt noch Fabriken geben?
  • Profitieren nur große Unternehmen von Big Data?
  • Wie verlässlich sind die Big-Data-Analysen überhaupt?
  • Unterhalten wir uns bald mit Computern?
  • Nehmen uns Computer doch die Arbeit weg?
  • Welche Jobs sind besonders bedroht?

PRIVATSPHÄRE

  • Die dunkle Seite des Netzes
  • Wer sind eigentlich die Online-Kriminellen?
  • Lassen sich wirklich ganze Fabriken lahmlegen?
  • Beteiligt sich Deutschland am Cyberwar?
  • Wer traut noch der Cloud?
  • Wie sicher sind Mobiltelefone?
  • Brauchen wir bald keine Passwörter mehr?

KONSUM

  • Digitale Einkaufswelten
  • Wann kommt die Handy-Navigation für Einkaufszentren?
  • Wie können wir bargeldlos zahlen?
  • Können Krypto-Währungen das klassische Geld ablösen?
  • Senden meine Einkäufe bald sensible Daten an die Kaufhäuser?
  • Werden wir künftig teilen statt kaufen?
  • Wird die Sharing Economy nicht längst von Konzernen dominiert?

SICHERHEIT

  • Kampf um die privaten Daten
  • Wie berechenbar ist der Mensch?
  • Wie gut sind meine Daten in Deutschland geschützt?
  • Passen Sicherheit und Privacy zusammen?
  • Ist Verschlüsselung nur etwas für Profis?
  • Ist ein Recht auf Vergessen im Internet realistisch?
  • Ist die NSA wirklich das Hauptproblem?

POLITIK

  • Internet und Recht und Freiheit
  • Wem gehört das Internet?
  • Ist die Netzneutralität am Ende?
  • Kommt ein Urheberrecht fürs Internet?
  • Sollten Verwaltungen ihre Daten offenlegen?
  • Lassen sich Gesellschaften über Algorithmen steuern?
  • Gibt es noch ein Wahlgeheimnis?
  • Wird die Politik jemals auf den NSA-Skandal reagieren?
  • Werden wir nie mehr offline sein?

ZUM HEFT

  • Editorial
  • Einleitung
  • Impressum

Liebe Leserinnen und Leser,


In Grundzügen mag die Digitalisierung Jahrzehnte alt sein. Aber bisher erlebten wir lediglich ihre Kindheit. Computer gediehen in wohlbehüteter Umgebung, und alle wussten ziemlich genau, was sie taten: auf dem Schreibtisch stehen und zu Diensten sein, wenn wir ein Computerspiel spielen oder im Internet surfen wollten. Nun kommt die Pubertät: Sie ziehen aus, unternehmen wilde und manchmal verbotene Dinge. Vor allem aber lassen sie uns in dem Gefühl zurück, die Kontrolle zu verlieren. Computer beginnen, Entscheidungen zu fällen, ohne uns zu fragen. Sie filtern für uns die Nachrichten auf Facebook und heizen schon einmal das Haus vor, wenn wir uns nähern.


Damit tritt die Digitalisierung in ihre entscheidende Phase. Niemand muss jede Idee ernst nehmen, die in dieser Zeit entsteht. Brauchen wir beispielsweise „Vessyl“, einen Becher, der den Inhalt analysiert und verrät, wie viel Zucker das Getränk enthält? Wohl kaum. Doch von Spielereien wie dieser lebt der technologische Wandel. Sie mögen für sich unsinnig sein, liefern allerdings Anregungen für die nächste Idee. Und diese wieder für die übernächste. Bis am Ende ein paar große Entwicklungen stehen. Wie immer wird die Zukunft zeigen, welche das sein werden.

Für den Moment sind immerhin zwei Dinge sicher: Die Ideen werden unser Leben nachhaltig verändern. Und wir haben es in der Hand, wie diese Veränderungen ausfallen. Die neuen Technologien geben den Menschen mehr Macht als je zuvor, den Wandel mitzubestimmen. Sie selbst und nicht ihre Regierungen entscheiden, welche Ideen zum Zug kommen. Amazon wächst nicht, wenn niemand mehr dort einkauft. Google gedeiht nicht, wenn seine Dienste keiner nutzt. Mit ihren Geheimdiensten überwachen Regierungen zwar das Web. Aber immerhin stehen auch sie selbst unter ständiger Beobachtung.


Was also soll uns die Zukunft bringen? Um dies zu entscheiden, fehlte bisher ein guter Kompass. Wir haben daher die 50 entscheidenden Fragen zusammengetragen und beantworten sie auf den folgenden 145 Seiten.


Ich begrüße Sie in unserem Sonderheft zur digitalen Revolution.


Ihr

Robert Thielicke

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an