IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.

  •  
     
    c't Sonderheft RASPI
12,90 €*
> Als PDF für 11,99 €* kaufen

Retro Gamer 03/2020

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Marble Madness - Ein Hit aus Physik, Geometrie und Sadismus
  • Animal Crossing - Die Geschichte der Erfolgs-Serie
  • Digitale Destinationen - Reisen in Retro-Städte
  • Bitte! Lass! Mich! Frei! - West Release
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: eMedia GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837028452
Veröffentlicht: 14.05.2020

Retro Gamer 3/2020


Auf die Erstellung dieser Retro-Gamer-Ausgabe hatte SARS-CoV-2 so gut wie keine Auswirkungen: Spielejournalisten können zum Glück überall dort arbeiten, wo man ihnen einen Bildschirm und eine Tastatur hinstellt. Demzufolge finden Sie hier eine prallvolle Ausgabe in gewohnter Dicke mit einer ganzen Wagenladung spannender Themen. Egal ob unsere Titelgeschichte Marble Madness, die Zelebrierung von Plattform-Star Mario (eine übrigens erfrischend doppeldeutige Bezeichnung) oder der große Report zur PC-Engine Mini ­- es gibt viel zu schmökern. Und zwar für MS-DOS-Retrofans (Commandos, Heretic) ebenso wie für Homecomputer-Liebhaber (Spectrum NEXT u.v.a.) und Konsoleros (Animal Crossings und Co.). Im Artikel Digitale Destinationen verreisen wir in berühmte Städte klassischer Spiele, und auch jedes Retro-Revival und jeder Klassiker-Check unserer Spieleveteranen wie Mick Schnelle oder Winnie Forster ist eine (Anekdoten-) Reise zurück in der Zeit. Besonders spannend für alle Game-Nostalgiker ist dieses Mal der Report zum legendären Magazin Man!ac von Stephan Freundorfer: Er beleuchtet ein Stück deutscher Spielemagazin-Geschichte aus der Sicht eines Insiders.

Weitere Themen:

Uridium: Andrew Braybrook höchstpersönlich verriet uns neue Details zur Shooter-Serie

Außenseiter C64-Spiele: Unbekannte Spiele-Juwelen für den beliebtesten aller Brotkästen

Lost in Translation: Wieso Ace Combat 3 und andere Spiele im Westen ganz anders waren als im Original

Twin Cobra: Das Meisterstück von Toaplan war ein wuchtiges Kampfhubschrauber-Spiel

Spy Hunter: Abwechselnd im Rennwagen und im Schnellboot jagen wir die Bösewichte

Dragon Spirit: Ist es ein Vogel, ist es Superman? Nein, es ist ein feuerspuckender Arcade-Drache

Space Taxi: Stephan Freundorfer ist erneut ins Taxi gestiegen. Und leistet Schwarzfahrt-Abbitte

Warsong: Michael Hengst über die taktischen Vorzüge des auch als Langrisser bekannten Spiels

Pilotwings: Winnie Forster feiert das neben Super Mario 64 untergegangene N64-Launchspiel

Golden Sun:  Sie ist keine der großen JRPG-Serien, wohnt aber im Herzen von Michael Hengst

Pool of Radiance: Mick Schnelle liebte die AD&D-RPG-Welt und vor allem die komplexen Schlachten

Gunship: Mick Schnelle lobt, wie Microprose auf 8-Bit Fluggefühl und Missionen hinbekam

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Michael Hengst erklärt euch, wieso dieses Zelda das absolut Größte war und ist

Freespace 2: Aus Descent entstand die Weltraum-Sim Freespace. Und nur ein Jahr später Teil 2

Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an

  •  
     
    c't Sonderheft RASPI