IT-Zeitschriften, Fachbücher, eBooks, digitale Magazine und vieles mehr - direkt im heise shop online kaufen
Warenkorb Ihr Warenkorb ist noch leer.
9,90 €*

Make 6/2015

Zeitschrift

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Highlights dieser Ausgabe:

  • Peltier-Leselampe
  • Diascanner aus Druckerresten
  • Tiptoi-Stifte hacken
  • Elektro-Sounds
  • Ranga Yogeshwar im Interview
Lieferung: 1-4 Tage
Anbieter: Maker Media GmbH
Sprache: Deutsch
EAN: 4018837007174
Veröffentlicht: 17.12.2015
Seitenanzahl: 148

Kerze betreibt LED

Ein Teelicht gibt weniger als ein Prozent seiner Leistung als Licht ab, der Rest heizt die Wohnung – oder den Tee. Zum Lesen reicht eine kleine Kerze allerdings kaum aus. Ein Fall für das Peltier-Element, das aus einer Temperaturdifferenz Strom erzeugt, zum Beispiel für eine Leselampe. Eine praktische und beeindruckende Konstruktion für die dunkle Jahreszeit.


Bauprojekte

Plötzlich war er da, der ESP8266: Ein winziges, fünf Euro teures WLAN-Modul, die Lösung für viele Ideen zum „Internet of Things“. Was man für den Einstieg wissen muss, haben wir notiert. Außerdem zur Nachahmung empfohlen: Virtuelle Fahrradtouren auf dem arduinofizierten Heimtrainer und eigene interaktive Tiptoi-Kinderbücher.


Automatisch scannen

Der Winter kommt, der Winter geht, und wieder hat man die alte Diasammlung im Keller nicht digitalisert. Dias scannen sich halt nicht von selbst … oder doch? Unser Scan-Roboter kann das. Und auch für Bücher gibt es da was aus dem Hause Make.


Grundlagen

Entweicht beim Basteln der magische Rauch? Wohl dem, der mit MOSFETs schaltet, passende Spannungsregler wählt und auch am Lasercutter die für das Material geeignete Leistung findet.


Elektronische Musik

Tönende Routinen, klingende Platinen: Damals wie heute ist die elektronische Klangerzeugung eine große Spielwiese für Selbermacher. Unser Überblick zeigt, welche Ansätze in Hard- und Software verfolgenswert sind. Außerdem zeigen wir, wie ein Arduino zum Synthesizer wird.


  • 3 Editorial

  • 6 Leserforum

  • 8 Werkstattberichte: FabLab-News und Szeneberichte

  • 10 Community: Maker-Faire-Termine, Frei-Abo für Makerspaces

  • 12 Teelicht betreibt LED-Lampe

  • 18 WLAN-Modul: Arduino funkt mit ESP8266

  • 28 Lieblingswerkzeug: Halter für SMD-LEDs

  • 30 Was uns inspiriert: Open-Source-Gewächshaus, Klebebandpistole

  • 34 Von Grund auf renoviert: Buchscanner zum Zusammenklappen

  • 44 Diascanner automatisch bestücken mit Raspberry Pi

  • 54 Interview: Ranga Yogeshwar übers Programmieren

  • 60 MOSFETs: Aufbau, Funktion, Beschaltung

  • 68 Kurzweiliges Strampeln: Ergometer-Radtour

  • 74 Büromaterial: Stiftebox aus Disketten

  • 76 Elektronische Musik: Von der Schaltung zum Sound

  • 84 Wie man mit Arduinos Musik macht

  • 88 E-Mobilität: Abenteuer mit dem E-Oldie

  • 94 Reingeschaut: Mova-Globe

  • 96 Schneiden und Gravieren mit dem Lasercutter

  • 108 Multimedia-Spielzeug Tiptoi selbst programmieren

  • 116 Spannungsregler erklärt und angewendet

  • 122 Crowdfunding: Von der Idee zum Produkt

  • 132 Lieblingswerkzeug: Clay

  • 134 Nachgebaut: Die Lärmampel im Lehrerworkshop

  • 136 Community-Projekte: Spielkonsole und Brettspiel mit Arduino

  • 140 Buchkritiken

  • 142 Kurzvorstellungen: Raspberry Pi Zero, günstiger 3D-Scanner, Stepcraft

  • 146 Impressum



Liebe Maker,


nächstes Jahr kommt einiges auf Euch zu – doch keine Angst, wir meinen das im positiven Sinne. Wir freuen uns, für das Jahr 2016 schon jetzt fünf Maker Faires im deutschsprachigen Raum ankündigen zu können. Neben unseren in Eigenregie veranstalteten Kreativ- und Technik-Festivals in Hannover und Berlin laden unsere Partner nach Wien, Friedrichshafen und Dortmund ein. Wem eine Reise nach Berlin oder Hannover bislang zu weit war, der findet nun bestimmt eine näher liegende Maker Faire. Weitere Details zu den Terminen findet Ihr auf Seite 10.


Für FabLabs und Hackerspace bieten wir künftig einen besonderen Service an: Ihr bekommt auf Wunsch zwei Frei-Abos der Make. Für Eure Mitglieder gibt es zudem vergünstigte Abo- und Heft-Preise, weitergehende Informationen dazu ebenfalls auf Seite 10. Ach ja, wir bieten bereits vergünstigte Schüler- und Studentenabos an.

Zudem wollen wir unser Team verstärken, um Euch noch bessere Inhalte präsentieren zu können. Die Stellenausschreibungen dazu findet Ihr auf Seite 41. Wenn Du nicht nur gerne lötest, sondern auch darüber schreibst, dann bewirb Dich!


Mit diesem Ausblick auf das kommende Jahr können wir 2015 geruhsam ausklingen lassen. Das Team der Make wünscht Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr – und viel Zeit zum Basteln zwischen den Jahren.



Daniel Bachfeld


P.S. Damit auch die richtige Weihnachtsstimmung aufkommt, gibt Carsten Meyer ab Seite 96 Hilfestellung zur Herstellung eines Laser-geschnittenen Schwibbogens.
Um bewerten zu können, melden Sie sich bitte an
alle anzeigen Artikel aus diesem Heft als PDF einzeln kaufen